Gesundheitsförderung

„Was erhält Menschen gesund?“

 

Wir bieten zu diesem Thema Impuls-Vorträge, Beratungen und Seminare an.

Im Fokus stehen dabei die Gesundheitsaufklärung und -förderung im Sinne der WHO-Ottawa-Charta:

Menschen das Wissen, die Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vermitteln, selbstbestimmt-autonom und frei für die eigenen Gesundheitsbelange zu entscheiden —

jenseits der medizinisch-/pharmazeutischen Betreuungen“. / > mehr...

Leben Kommunikation ICH will verstehenVerbundenheit mit allem

Unsere Zielgruppen:

- Unternehmen, im Rahmen des BGM und der Betrieblichen Gesundheitsförderung

- Führungskräfte

- Organisationen

- Privatpersonen /> siehe dazu auch...

whp

 

  • zeigt auf, vermittelt Zusammenhänge und Wechselwirkungen im Kontext derzeitiger Umbrüche am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft.

  • inspiriert, ermutigt, sich selbst und andere in einer empathischen Haltung wieder besser wahrzunehmen, gewohnte Denkmuster zu verlassen und den Zugang zu inneren Quellen zu fördern.

  • unterstützt, begleitet Weiterentwicklungen der Selbstwirksamkeit für mehr Sozialkompetenz, Lebens- und Beziehungsqualität.

  • erweitert, trainiert die Kommunikationskompetenz für die Zusammenarbeit von Menschen und Maschinen /humanoiden Robotern, in beruflichen und privaten Kontexten.

  • gibt Impulse, lädt ein zum Dialog für eine gelingende BewusstSEINs-Entwicklung – vom ICH zum WIR mit Resilienz, Emergenz und innerem Leuchten.

 

Grundvoraussetzungen, so unsere Ansicht, für ein verantwortliches Handeln inmitten einer Welt im Umbruch. Revolutionen - auch industrielle - hatten wir schon einige. Die "Digitale Revolution" wird von uns allen ein radikales Um- und Neudenken erfordern. Mit allen Sinnen! / > siehe dazu auch...

 

 

 

Unsere Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, der BG-Führung (BGM /BGF) und für eine passgenaue primär Burnout-Prävention und Prophylaxe im Kontext der Berufs- und Lebensgestaltung

finden Sie auch unter / > http://www.dbvb.org/whp-institut-heidelberg

whp-Institut Heidelberg Wolfgang Welz